Inklusives Golfturnier
mit Beteiligung von Team Germany

Ab aufs Grün!

Zwei Athleten von Team Germany wagen sich auf neues Terrain: Das Grün des inklusiven Golfturniers in Düsseldorf-Grafenberg.

Fokus, Abschlag, Hole-in-one: Beim zweiten inklusiven Golfturnier im Golfclub Düsseldorf-Grafenberg standen mit Alex und Carsten zwei der Athleten des Team Germany auf dem Golfplatz. Nach ihrer erfolgreichen Teilnahme an den Invictus Games Den Haag 2022 wagten sich die beiden am 13. Mai 2022 auf neues sportliches Terrain. Doch ein Aspekt bleibt gleich: Wie bereits in Den Haag setzen die beiden Sportler ein Zeichen für gelebte Inklusion und Diversität.

Auf dem Weg zum inklusiven Sportevent
Das Team Germany unterstützt mit seiner Teilnahme das Anliegen dieses Turniers und hat zusätzlich zu den INVICTUS GAMES DÜSSELFORD 2023 informiert. Das Golfturnier wird gemeinnützig organisiert, gespielt wird für den guten Zweck. Das Ziel ist es, den deutschen Bundesverband der Special Olympics finanziell zu unterstützen, der sich gerade auf die Landesspiele 2022 in Nordrhein-Westfalen vorbereitet. Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und mit 5,2 Millionen Athletinnen und Athleten in 174 Ländern vertreten. Die Landesspiele Nordrhein-Westfalen, die in insgesamt 15 Sportarten ausgetragen werden, finden vom 7. bis 10. September 2022 in Bonn statt. Die gesammelten Spendengelder des Düsseldorfer Golfturniers gehen in voller Höhe an die Special Olympics Nordrhein-Westfalen. „Durch den Sport neue Kraft schöpfen und neue Perspektiven schaffen, sichtbare und nicht sichtbare Barrieren gemeinschaftlich überwinden und die Wahrnehmung von Menschen mit Beeinträchtigung in der Gesellschaft stärken: Drei Leitgedanken, die das Golfturnier mit den Invictus Games verbinden.“ Sagt Henning Wachholz, Physiotherapeut der deutschen Rollstuhltennis-Mannschaft sowie Initiator und Organisator des Turniers.

Schlag für Schlag gemeinsam
Schon heute lebt das Golfturnier den Spirit der Invictus Games: Golferinnen und Golfer der Special Olympics, Para Athletinnen und Para Athleten, Team Germany Invictus und Spielerinnen und Spieler des Behinderten-Golfverbandes bilden gemeinsam mit Golferinnen und Golfern ohne Beeinträchtigung inklusive 4er Flights – eine Gruppe, die gemeinsam von Loch zu Loch spielt. Gespielt wird im Texas-Scramble-Modus. Dabei spielen zwei Teams mit je zwei oder vier Spielern pro Mannschaft gegeneinander. Nach einem Warm-Up für alle, die am Turnier teilnehmen, wurde es am Turniertag ab 11 Uhr spannend: Treffpunkt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer war das Putting Green, wo der Startschuss für das fünfeinhalbstündige inklusive Golfturnier fiel. Mit der Siegerehrung und einem gemeinsamen Barbecue ging der Tag im Zeichen des inklusiven Sports zu Ende.

Das Team Invictus Germany freut sich auf weitere Turniere voller Begegnung, Austausch und sportlichen Highlights und unterstützt die Veranstalter weiterhin auf ihrem Weg hin zum inklusiven Sportevent.

Artikel teilen auf: