Inspirierende
Menschen und
Atemberaubende
Wettkämpfe.

  • Volleyball
  • Volleyball
  • Volleyball
  • Volleyball
  • Volleyball
  • Volleyball
  • Volleyball
  • Volleyball
  • Volleyball
  • Volleyball

Sitzvolleyball

Sitzvolleyball hat bereits seit 2014 seinen festen Platz im Wettkampfangebot der Invictus Games und ist eine der erfolgreichsten und beliebtesten Wettkampf- und Freizeitsportarten bei dem Sportfestival. Sitzvolleyball lässt sich grundsätzlich von Sportlerinnen und Sportlern mit und ohne Behinderung gemeinsam ausüben. Besonders ist, dass das Turnier auch als Mixed-Gender-Team gespielt werden kann, eine geschlechterspezifische Mindestvoraussetzung gibt es nicht. Jede Mannschaft besteht dabei aus sechs Wettkämpferinnen und Wettkämpfern.

Ziel des Spiels ist es, den Ball über das Netz in das gegnerische Spielfeld zu bringen und den gleichen Versuch des Gegners zu verhindern. Eine Mannschaft hat maximal drei Berührungen und pro Spielerin oder Spieler eine, um den Ball in die gegnerische Hälfte zu spielen. Im Para Volleyball erhält immer die Mannschaft einen Punkt, die einen Ballwechsel gewinnt. Ist die annehmende Mannschaft Sieger des Ballwechsels, erhält sie zudem das Aufschlagrecht und ihre Spielerinnen und Spieler drehen sich im Uhrzeigersinn um eine Position.